Knie-Reha

Beschreibung

Degenerative und traumatische Läsionen der Kniegelenksbinnenstrukturen gehören zu den häufigsten Krankheitsbildern in der Praxis. Nicht selten sind die Patienten aufgrund der Schmerzsymptomatik stark eingeschränkt oder müssen ihre Teilnahme an Knie belastenden Sportarten einschränken. Deshalb kommt der Verletzungsprophylaxe eine besondere Bedeutung zu.

Neben der Befundaufnahme (Anamnese und ausgewählte manuelle Testverfahren) werden in diesem Kurs funktionell anatomische Aspekte behandelt und die daraus entstehenden trainingstherapeutischen Konsequenzen erarbeitet (Kraft-, Koordinations- und Beweglichkeitstraining).

Es wird ein kriterienorientierter Aufbau vorgestellt, der eine Wiedereingliederung in den Sport bzw. Alltag zum Ziel hat (Sprungtests, Sprung-ABC, Lauf-ABC etc.).

Inhalte

Vordere Kreuzbandruptur (konservativ - operativ),

Meniskusverletzungen,

Patellofemorales Schmerzsyndrom,

Knorpelläsionen (patellofemoral und tibiofemoral),

Prävention von Verletzungen des Kniegelenks.

Zielgruppe

Physiotherapeuten, Sporttherapeuten, Sportwissenschaftler, MTT-Therapeuten, Studenten der Physiotherapie und Sportwissenschaften

Referent

Frank Diemer, Physiotherapeut, Dozent und Fachbuchautor

Kosten

CHF 360 pro Person bei einer Gruppenanmeldung (mind. 3 Personen);

CHF 390 für Frühbucher (bis 27.03.20), SVGS- und SART-Mitglieder sowie Studenten;

CHF 420 ohne Ermässigung.

 

Inkl. Skript und Zwischenverpflegung

Datum und Unterrichtszeiten

Samstag, 27. Juni 2020, 08:30 - 17:30 und

Sonntag, 28. Juni 2020, 08:30 - 15:30

Kursort

Schulthess Klinik, Lengghalde 2, 8008 Zürich