HWS-Reha

Nackenschmerzen kennt fast jeder. Die Lebenszeitprävalenz beträgt deutlich über 60%. Somit werden die meisten Menschen mindestens einmal in ihrem Leben mit Halswirbelsäulenbeschwerden konfrontiert. Sie sind dadurch von grosser epidemiologischer, medizinischer und gesundheitsökonomischer Bedeutung.

Die aktive Therapie ist insbesondere beim chronischen Patienten ein Schlüssel zum Erfolg und ist dementsprechend als zentraler Pfeiler der Rehabilitation zu betrachten.

Die Inhalte des Kurses gliedern sich in theoretische (funktionelle Anatomie, ausgewählte biomechanische Aspekte) und praktische Themen (aktive Untersuchung der Halswirbelsäule, trainingstherapeutische Realisation, Training der motorischen Grundeigenschaften). Darüber hinaus werden neuere Ansätze innerhalb der Pathogenese von Nackenschmerzen (Treiber-Modell) und Klassifikationsmodelle diskutiert.

Inhalte

Untersuchung, Einteilung, Therapie (Mobilisation, Stabilisation), Testungen und Behandlungsaufbau bei verschiedenen klinischen Bildern:

  • Unspezifische Nackenschmerzen
  • Instabilitäten der HWS
  • Radikuläre Symptome
  • Diskektomie, Fusionen
  • Bandscheibenprothese
  • Schleudertrauma

Zielgruppe

Physiotherapeuten, Sporttherapeuten, Sportwissenschaftler, MTT-Therapeuten, Studenten der Physiotherapie und Sportwissenschaften

Referent

Frank Diemer, Physiotherapeut, Dozent und Fachbuchautor

Kosten

CHF 360 pro Person bei einer Gruppenanmeldung (mind. 3 Personen)

CHF 390 für Frühbucher (bis 30.03.2022)

CHF 420 ohne Ermässigung

 

Inkl. Skript und Zwischenverpflegung

Datum und Unterrichtszeiten

Donnerstag, 30.06.2022, 08:30 - 17:30 und

Freitag, 01.07.2022, 08:30 - 15:30

Kursort

See-Spital Standort Kilchberg, Grütstrasse 60, 8802 Kilchberg (ZH)

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.