Hüft- und ISG-Reha

Beschreibung

Die Behandlung von Patienten mit Beschwerden in der Becken-, Hüft- und Leistenregion ist eine grosse Herausforderung für den Therapeuten. Bei vielen Patienten sind mehrere Krankheitsbilder gleichzeitig vorhanden und differentialdiagnostisch nur schwer voneinander zu trennen. Die dadurch entstehenden unspezifischen Behandlungsansätze verursachen nicht selten einen chronischen Verlauf mit relevanten Funktionseinschränkungen.

Inhalte

Der Kurs gliedert sich in 2 Teile. Im ersten Abschnitt steht das Hüftgelenk im Vordergrund, im 2. Teil werden die Beckengelenke (ISG, Symphyse) thematisiert.

  • Funktionelle Anatomie, Biomechanik und Pathologie des Hüftgelenks und des iliosacralen Gelenks
  • Differentialdiagnostik (Provokationstests)
  • Coxarthrose, Hüftendoprothetik, femoroacetabuläres Impingement, Trochanterschmerz, Sportlerleiste
  • Unspezifische Pathologien der Beckengelenke (klinische Instabilität, Hypomobilität)
  • Physio- und trainingstherapeutische Ziele und Massnahmen (mobilisierende und stabilisierende Übungen)
  • Ausgewählte motorische Testverfahren

Zielgruppe

Physiotherapeuten, Sporttherapeuten, Sportwissenschaftler, MTT-Therapeuten, Studenten der Physiotherapie und Sportwissenschaften

Referent

Frank Diemer, Physiotherapeut, Dozent und Fachbuchautor

Kosten

CHF 350 pro Person bei einer Gruppenanmeldung (mind. 3 Personen);

CHF 390 für Frühbucher (bis 23.08.19), SVGS- und SART-Mitglieder sowie Studenten;

CHF 420 ohne Ermässigung.

 

Inkl. Skript und Zwischenverpflegung

Datum und Unterrichtszeiten

Samstag, 23. November 2019, 08:30 - 17:30 und

Sonntag, 24. November 2019, 08:30 - 15:30

Kursort

Physiotherapie Kraftwerk, Sempacherstrasse 47, 4053 Basel